Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Sorgfaltspflicht
Der Mieter hat die Mieträumlichkeiten und die Einrichtungsgegenstände pfleglich zu behandeln. Schuldhaft verursachte Schäden, wie auch Schlüsselverlust sind von dem Mieter in voller Höhe zu ersetzen. Die Mieter sind verpflichtet, bei Bezug der Räumlichkeiten, die Einrichtung auf ihre Vollständigkeit und ihre Gebrauchstauglichkeit hin zu überprüfen und Beanstandungen unverzüglich gegenüber dem Vermieter anzuzeigen. Während der Mietzeit auftretende Schäden haben die Mieter ebenfalls unverzüglich zu melden. Das Rauchen ist in alles Objekten strengstens verboten! Bei Zuwiderhandlung berechnen wir Ihnen eine Strafgebühr von 500,00 EUR.

§ 2 Rücktrittsregelung
Der Mieter kann vom Mietvertrag ausschließlich schriftlich zurücktreten. Tritt der Mieter vom Mietvertrag zurück, ohne einen Nachmieter zu benennen, sind als Entschädigung unter Anrechnung der ersparten Aufwendungen die folgenden anteiligen Mieten zu entrichten:

  • Rücktritt bis 90 Tage vor Mietbeginn: 30 % des Mietpreises
  • Rücktritt bis 60 Tage vor Mietbeginn: 50 % des Mietpreises
  • Rücktritt später als 60 Tage vor Mietbeginn 100 % des Mietpreises.

Wir empfehlen Ihnen eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Diese können Sie auch direkt über uns buchen. Die Stornierungsgebühr beträgt 49,00 EUR.

§ 3 Zusätzliche Vereinbarungen
Eine Kaution von 150,00 EUR muss bei Anreise hinterlegt. Den als Kaution hinterlegten Betrag erhalten Sie automatisch nach Abschluss Ihres Aufenthalts zurück, vorausgesetzt, der Vermieter oder die Agentur haben keine Schäden am Mietobjekt gemeldet. Der Kamin und Geschirrspüler müssen bei Abreise gesäubert hinterlassen werden, andernfalls werden 50,00 EUR der Kaution einbehalten.

§ 4 Rechtswahl
Es findet deutsches materielles Recht Anwendung, sofern nicht zwingende Vorschriften die Geltung eines anderen Rechts vorschreiben.

§ 5 Salvatorische Klausel
Für eingebrachte Sachen des Gastes haftet der Vermieter nicht; sie gelten nicht als eingebrachte Sachen im Sinne des §§ 701 f. BGB. Eine Haftung des Vermieters nach diesen Vorschriften ist damit ausdrücklich ausgeschlossen. Dies gilt ausdrücklich für Wertgegenstände, die der Gast in der Ferienunterkunft verwahrt und /oder hinterlässt.

§ 6 Salvatorische Klausel
Sind einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar oder werden diese nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar, so bleiben die übrigen Vertragsbestandsteile von der Unwirksamkeit unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag lückenhaft erweist.

§ 7 Kurtaxe
Kurtaxe ist vor Ort in bar zu zahlen oder mit dem Rechnungsbetrag zu überweisen.

§ 8 Umbuchung
Für jegliche Umbuchungen berechnen wir eine Gebühr von 39,00 EUR.

§ 9 Unangemeldete Personen
Sollten mehr Personen anreisen als angemeldet sind, wird eine Strafgebühr von 25,00 EUR pro unangemeldet Person (egal welches Alter) /Nacht berechnet.

§ 10 Mitnahme von Tieren
Beim Mitbringen von unangemeldeten Tieren, vor allem in Objekten wo Tiere nicht erlaubt sind oder nur auf Anfrage, erheben wir eine Aufwandsentschädigung und Vertragsbruch von 700,00 EUR. Da z.B. Grundreinigung und Umbuchung von Urlaubern mit Allergien durchzuführen sind.

§ 11 Feueralarm / Rauchmelder
Bei selbstverschuldeten auslösen des Feueralarms und einem notwendigen Ausrücken unserer Mitarbeiter, um die Brandanlagen zurückzusetzen, nach dem Rechten zu schauen oder die Feuerwehr zu koordinieren, entsteht eine Aufwandspauschale von 150,00 EUR.

§ 12 WLAN
Der Vermieter stellt den Zugang zum Internet kostenfrei zur Verfügung. Der Mieter ist verantwortlich für alle Aktivitäten im Internet – der Provider speichert die Verbindungsdaten bis zu 6 Monaten. Der Vermieter übernimmt keine Haftung für die einwandfreie Funktion der Geräte, sowie der Leistung des Providers. Es ist eine freiwillige und kostenfreie Leistung des Vermieters und somit können keine Haftungsansprüche geltend gemacht werden.